Wir hoffen und freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme der Meringer Bürger, Kleinkinder, Kinder und Jugendliche genauso wie Erwachsene!


Termin:

Sonntag, 2. Oktober 2022

Veranstalter:

TV Mering

Wettkampfort:

Badanger, Josef-Scherer-Straße

Bambini-Lauf (ca. 400 m)

Start: 10:15 Uhr

Startgebühren

4,00 € bis 30. September 2022

+3,00 € bei Nachmeldung* vor Ort


Schüler/innen-Lauf (ca. 800 m)

Start: 10:30 Uhr

Startgebühren

4,00 € bis 30. September 2022

+3,00 € bei Nachmeldung* vor Ort

Hauptlauf (5 Runden, ca. 10 km)

Start: 11:00 Uhr

Startgebühren

12,00 € bis 31. August 2022

15,00 € bis 30. September 2022

+3,00 € bei Nachmeldung* vor Ort


LaufMit-Lauf (Spendenlauf, ca. 1,9 km)

Start: 11:00 Uhr


*) Nachmeldungen nur bis um 9:30 Uhr vor Ort möglich.


Anmeldung

Online: bis 30. September 2022, 22.00 Uhr, www.tv-mering.de/marktlauf

Nachmeldung: am Wettkampftag ab 7:45 Uhr bis 30 Minuten vor dem Start möglich.


Die Anmeldung wird erst gültig nach Überweisung der Startgebühr:


TV Mering e.V.

Raiffeisenbank Wittelsbacher Land eG

IBAN: DE59 7206 9155 0000 1082 27


Bitte geben Sie bei der Überweisung die Teilnehmernummer an, die Sie mit der Anmeldebestätigung erhalten. Nach erfolgter Anmeldung besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Startgebühr.




1000 Jahre Markt Mering – das ist ein Anlass, um gebührend miteinander anzustoßen. Das erste Fass vom Jubiläums-Festbier zapft Bürgermeister Florian Mayer an. Ein würziges naturtrübes Kellerbier, bernsteinfarben mit einem Alkoholgehalt von 5,6 Prozent: das ist das Festbier aus dem Hause Weihenstephan, das nun speziell zum 1000-Jahr-Jubiläum in Mering ausgeschenkt wird – ungeachtet dessen, dass die geselligeren Bestandteile des Programms wegen der Corona-Pandemie alle bis ins nächste Jahr verschoben wurden. Unter Einhaltung der Abstands- und Hygiene-Regeln schritt Bürgermeister Florian Mayer beim Schlosserwirt gekonnt zum Fassanstich.


Friedberger Allgemeine, 17.12.2021 

von Gönül Frey




Bei regnerischem Wetter enthüllte Erster Bürgermeister Florian Mayer gemeinsam mit dem Künstler Matthias Rodach den Bronzeguss des Mädchens auf Stelzen auf dem Hügel im Badangergelände. Rodach hatte den Kunstpreis gewonnen, den die Gemeinde Mering zu ihrem 1000-jährigen Bestehen vergeben hatte, das am 14. November gefeiert worden wäre. Rodachs elfjährige Nichte Eva war für das Werk auf Stelzen Modell gestanden. Wer Interesse hat, kann eine von 40 kleinen Stelzenmädchen aus Bronze zum Preis von 1750 Euro bei Matthias Rodach erwerben. Nun bittet die Gemeinde Mering ihre Bürger, sich bei der Suche um den besten Namen für das junge Mädchen zu beteiligen. Eine Teilnahme ist per Brief oder per E-Mail möglich. Die ersten Vorschläge sind schon kurz nach der Enthüllung eingegangen.


Staz, 15.11.2021 

Heike Scherer aus Mering